Weltcup in Polen - Schlammplateau und Stockteppich zwischen den Tönen Chopins

 

Der nordwestlichste Zipfel des Adlergebirges, gerade noch so Polen, bot das Wettkampfgelände für die zweite Runde des Weltcups der Mountainbike Orientierer am ersten Juni-Wochenende. Deutschland stellte nur zwei Starter in der Elite-Klasse. Es konnten mitunter Weltcup-Punkte und in den Rahmenwettbewerben der Masters, mit ebenfalls zwei deutschen Startern, Urkunden gesammelt werden. tl_files/bilder/berichte/2012/wc2012_pl-00.jpg

Zurück