Deutsche Meisterschaften und 20 Seen MTBO nahe Potsdam

Am vergangenen Sonnabend trafen sich im kleinen Örtchen Petzow, Deutschlands beste MTBO’er um die Meister für 2019 zu ermitteln.
Der OLV Potsdam hatte sich viel Mühe gemacht um diesem Wettbewerb einen würdigen Rahmen zu verleihen.
Bei bestem Wetter stand dieses mal eine Langdistanz auf dem Programm.

 

Das Gelände rund um das Autobahn-Dreieck Potsdam verlangte den Teilnehmern alles ab was guter O-Sport so braucht.
Ein selektives Gelände mit sandigem kraftraubendem Geläuf, gepaart mit anspruchsvoller Orientierung!
Auch die Autobahn welche die Karte in der Mitte teilte, wurde genutzt um die langen Verbindungen zu kniffeligen Routen-Wahlen zu machen !
 
In der Königsklasse der Herren konnte sich Mark Huster im Zarten Alter von 42 Jahren seinen nunmehr 4ten Titel sichern !
Er erwischte einen richtig guten Tag, und lies diesmal den beiden Jungspunden und Dauerrivalen Hendrik Hess und Denny Albert nur die Podiumsplätze.
 
Bei den Frauen war Anke Dannowski wieder einmal das Mass der Dinge und fuhr erneut zum Titel.
Zweite und dritte wurden Anne Bader und Julia Schneider. Die Zeitabstände fielen in dieser Klasse recht eindeutig aus!
 
 
 
 
 
Die kompletten Resultate der DM und den RouteGadget findet Ihr unter Ergebnisse.
 
 
 
 
 
 
 
 
Am Tag nach der DM organisierten die Mitglieder des OLV Potsdam noch den zweiten Lauf zum 4 Länder Cup 2019.
Bei wieder herrlichstem Wetter galt es in 4 Stunden möglichst viele der verteilten und gut versteckten Posten anzufahren.
Die Karte lag diesmal südlich von Potsdam, und es galt eine sinnvolle Runde um die Seen und Flüsschen zu kreieren.
Erfreulich viele Teams stellten sich diesen Herausforderungen.
Auch diesmal waren neben reichlich Asphalt auch wieder genug der sandigen und gepflasterten Waldwege zu bewältigen.
Somit kamen die ,,Doppelstarter’’ an diesem Wochenende auf reichlich 5,5 Stunden harten MTB Einsatz.
Die Reaktionen und Meinungen der Sportfreunde vielen durchweg positiv aus, und somit nocheinmal ein herzliches Dankeschön an das Org Team des OVL Potsdam.
 
 

Zurück