1. Runde MTBO-Weltcup - Langstrecke

Bei etwas kühleren, dennoch trockenen Bedingungen eröffnete Anke heute die Langstrecke der Damen. Gespickt von Routenwahlen boten die Bahnen viel Potential um Zeit liegen zu lassen. Viele querliegende Äste und Stöcke, so manche Regenrinne oder steilere Abfahrt verlangten auch fahrerisches Können ab.

 

Um einen Flieger zu erreichen startet Anke heute als erste und legte damit auch die ein oder andere Spur ins Gras. Es war sicherlich kein riesiger Nachteil und so sind die zur Spitze fehlenden Minuten vor allem durch Routenwahlen und fahrerischen Kräfte im bergigen Terrain zu suchen. Immerhin warteten auf den 25 km gut 870 hm auf die Damen, während die Herren 34 km mit 1200 hm zu bewältigen hatten.

Hendrik legte ein recht konstantes Rennen hin, währen Mark einen guten Start erwischte, hinten raus aber zweimal richtig Zeit aufgebrummt bekam. Es reichte für Anke zu Platz 25, während Hendrik auf Platz 50 und Mark auf Platz 54 einkamen.

Die ersten gesammelten Weltcup-Punkte im Jahr 2017 reichen für Anke zu Platz 20 im Zwischenstand. Weiter geht es in etwas mehr als 7 Wochen mit der EM in Frankreich. Dies ist zugleich der Jahreshöhepunkt für die Masters. Hier wird sich Mark außer in der Mixed-Sprint-Staffel (Elite mit Anke) sich zum ersten Mal der H40-Konkurrenz stellen. Bis dahin bleiben ja noch ein paar Tage um an der Form zu schrauben.

 

Zurück