MTBO - Mountainbike Orienteering

MTB-O - Mit diesen 4 Buchstaben definiert sich eine Sportart, die als Kombination aus Mountainbike fahren und Orientierung zu bezeichnen ist. Mit Mountainbiken kann wohl jeder etwas anfangen. Worin jedoch der Fakt des Orientierens besteht, das bedarf sicher einer kurzen Erläuterung.

Der entscheidende Unterschied zu konventionellen Mountainbike-Rennen ist, dass beim MTBO die Strecke nicht vorgegeben ist, sondern lediglich Kontrollpunkte, an denen man vorbeikommen muss. Den Weg zu den einzelnen Kontrollposten sucht sich Jeder mit Hilfe einer Karte, in der diese Posten eingezeichnet sind. Wer das am schnellsten schafft, hat gewonnen.

In einem Video könnt ihr euch einen Überblick über MTB-Orienteering verschaffen: Weiter zum Video.

Auf die beiden wichtigsten Wettkampfformen soll hier noch genauer eingegangen werden:

1. MTBO- Einzel- Rennen: Die meisten nationalen (Bundesrangliste) wie internationalen (WM, etc.) Wettkämpfe werden als Einzelrennen ausgetragen, bei denen es darum geht, in einer vorgegebenen Reihenfolge alle eingezeichneten Posten anzufahren. Diese Posten sind mit elektronischen Geräten ausgestattet, in welche man einen Chip einführt, und somit eine "Anwesenheitsbestätigung" bekommt. Wer am schnellsten seine Runde beendet hat, ist der Sieger. Diese Rennen dauern zwischen 30 min (Sprint) und 120 min (Langdistanz). Als Hilfsmittel dienen spezielle Karten, die zu diesem Zweck angefertigt wurden. Sie sind (bzw. sollten es sein!) sehr detailliert und haben meist einen Maßstab von 1: 15.000. Zum Verständnis: Anhand der Karten lassen sich Dinge wie kleine Gräben, Hochstände, Vegetationsgrenzen, große Steine oder markante Bäume erkennen. Der Umgang mit einer Spezialkarte verlangt etwas Übung - sie ist aber bei weitem kein Buch mit sieben Siegeln.

MTBO Einzel

2. MTBO- Marathons: Diese werden meist als Zweier- Team- Rennen ausgetragen, nicht zuletzt aus sicherheitstechnischen Überlegungen. Bei einem evtl. Unfall wäre es auf Grund der nicht vorgegeben Strecke schwierig, einzelnen Fahrern zu helfen, bzw. diese ausfindig zu machen. Bei MTBO- Marathons werden nicht die Postenreihenfolgen vorgegeben, sondern es gibt ein Zeitlimit von 4 - bis zu 7 Stunden. Innerhalb dieser zeitlichen Begrenzung sollte man versuchen, so viele Posten wie möglich anzufahren. Interessanter Weise besitzen die Posten in diesem Fall noch unterschiedliche Wertigkeiten, die für die Endabrechnung entscheidend sind. Bei Zeitüberschreitung gibt es Punktabzüge. Im Gegensatz zu den "kurzen" Einzel- Rennen werden hier die Punkte auf einer handelsüblichen Wanderkarte (Maßstab 1: 50.000) eingezeichnet, die wohl fast jeder schon in den Händen gehabt hat.

MTBO im 2er-Team

Diese eher nüchternen Erläuterungen sollen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass dieser Sport richtig Spaß macht! Ob allein, mit dem Kumpel oder der Freundin - ein Hauch von Abenteuer und Schnipseljagd liegt immer in der Luft. Naturerlebnis inklusive!

MTBO Spezialkarte Wanderkarte für Team-MTBO's
Spezial- MTBO Karte Wanderkarte für MTBO- Marathons
MTBO im 2er-Team - Streckenplanung am Start MTBO im 2er-Team am Posten
Die richtige Route? - MTBO- Marathon